Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung erklären Sie sich mit deren Einsatz einverstanden - oder blocken diese selbst in ihrem Browser.

Der RC Erlensee wünscht allen Ringsportfreunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2019

Rennen für Demokratie

Unsere Kids waren dabei. Mit einem Stand für Kaffee und Kuchen und einer kleinen Matte präsentierten wir unseren Sport den interressierten Zuschauern.

Der Titel des Aktionsprojektes „Rennen für die Demokratie“ passte zu dem „Wahltag für das Europäische Parlament“, so Bürgermeister Klaus Schejna. „Wenn alle im fairen Wettstreit mitmachen, werden alle Sieger und Siegerinnen sein! Toll, dass Rodenbach und Erlensee zu der Partnerschaft für Demokratie gehören. So können wir gemeinsam mit den Vereinen und Initiativen gute Ideen für zivilgesellschaftliches Engagement und für unser Gemeinwohl umsetzen“! Bei den 65 jungen Fahrern und Fahrerinnen stieg die Spannung, denn anschließend starteten die 13 Teams; 7 Teams aus Rodenbach und 6 Teams aus Erlensee. Jeder Fahrer und jede Fahrerin fuhr die Strecke mit einer Fahrzeit von durchschnittlich 20 Sekunden unter dem Beifall ihrer Fans und einigen hundert schaulustigen Besuchern hinunter. Das Team der „Grundschule Langendiebach“ erreichte mit einer Bestzeit von 91,12 Sekunden den 1. Platz und erhielt aus den Händen von Bürgermeister Klaus Schejna den Wanderpokal. Es folgten auf den Plätzen 2 das „Team Ringen 2“und auf zwei dritten Plätzen „Büchner-Bike“ und „Römerspielplatz“ aus Erlensee. Alle anderen Teams wie z.B. die A-R-Schule, die Pfadfinder Stamm Barbarossa, die Horte Tausendfüßler und Buchbergstraße, der Jugendtreff Cassio und das DRK erhielten ebenfalls eine Urkunde und einen kleinen Pokal.

Der Aktionstag „Demokratie leben - Mach mit“ war umrahmt von vielen bunten Informationsständen, die ihre Arbeit und ihre Aktionsprojekte vorstellten. So präsentierte sich die Adolf Reichweinschule Rodenbach, das Dirtbikeprojekt Erlensee der TSGE, das Jugendreporterteam, das Englisch-Diskussionsforum Rodenbach, die Familienschule International und der Römerspielplatz Erlensee. Sie alle, wie auch das jüdische Zentrum für Toleranz“, (MUT), „Queer aus Hanau, IT for Kids und der Ringerclub 1988 e.V. arbeiten insbesondere mit Kindern und Jugendlichen um Vorurteile abzubauen und Respekt, Toleranz und gesellschaftliches Miteinander mit Leben zu füllen.

Zuguterletzt führten 30 Kinder aus Erlensee ihr selbstinszeniertes Theaterstück „Gemeinsam sind wir stark“ auf und rundeten mit ihrer Botschaft den Aktionstag für „Toleranz, Miteinander und Gemeinschaft“ ab. Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“, das ziviles Engagement und demokratisches Verhalten aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ auf der kommunalen Ebene fördern will, hat mit dem Aktionstag eine sehr glaubwürdige Veranstaltungsform gefunden, die nach Wiederholung ruft. Vereine, Projekte und Initiativen, die sich der Förderung von Demokratie und Vielfalt widmen, werden durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ in ihrer Arbeit unterstützt. Weitere Einzelheiten auf der Internetseite www.demokratie-erlensee-rodenbach.de

Das „Rennen für die Demokratie“ wurde organisatorisch von der Gemeinde Rodenbach tatkräftig unterstützt. Den Aufbau der Strecke, die Zeitmessung und Moderation übernahmen sehr professionell die Mitarbeiter des Fachbereiches Familie, Senioren und Soziales. Bürgermeister Schejna dankte allen Akteuren, insbesondere auch dem Ideengeber Engelbert Fischer, sowie den Sponsoren, der VR Bank und der Ehrenamtsagentur MKK auch im Namen des Bürgermeisters der Stadt Erlensee, Stefan Erb."

Unsere Sponsoren

Unsere Sponsoren